schließen

Flight Log: Punta Arenas SCCI -- Villa Las Estrellas SCRM 06.02.2018


Flugwettervorhersage für den Antarktisflugplatz Teniente Rodolfo Marsh Martin (SCRM):

TAF SCRM 060422Z 0606/0706 34020G35KT 2000 RA BR OVC003 TN02/0608Z TX04/0622Z BECMG 0610/0612 34025G40KT PROB40 TEMPO 0612/0620 0800 +RA FG OVC001 BECMG 0620/0622 31020KT 1200 -RA BR OVC001 BECMG 0702/0704 5000 BR -SHRA SCT003 OVC010

Übersetzung in Klarsprache:
Zeitpunkt der Meldung: 06 Februar 04:22 Uhr UTC oder 0122 Ortszeit
Gültigkeit: 06. Feb. 06:00 Uhr bis 07. Feb. 06:00 Uhr
Wind: 340 aus Grad mit 20 Knoten in Böen 40 Knoten
Sicht: 2000m
Regen, Nebel, geschlossene Wolkendecke in 100m Höhe
Temperatur 2 Grad bis 4 Grad
Entwicklung: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Wind aus 340 Grad mit 25 Knoten in Böen 40 Knoten

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 40% folgende Änderung:
12:00 Uhr bis 20:00 Uhr Regen und Nebel geschlossene Wolkendecke in 30m Höhe
Entwicklung: 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr Wind aus 310 Grad mit 20 Knoten, Sicht 1200m, Regen und Nebel, geschlossene Wolkendecke in 30m.
Entwicklung für den 07. Feb. 02:00 Uhr bis 04:00 Uhr: Sicht 5000m, Dunst und Regenschauer mit Wolkenfetzen in 100m Höhe und eine geschlossene Wolkendecke in 300m Höhe.


07.02.2018 Punta Arenas — Villa Las Estrellas:

Am Vormittag hatten wir erneut schlechte Nachrichten bekommen. Das Wetter war nicht so, wie es erwartet worden war. Wir mussten also warten. Jedoch hatte unser Guide Christian Andersen uns eine Mail geschickt, nach der wir um 10:30 vom Hotel abgeholt werden und uns dann am Flugplatz für die Möglichkeit eines Fluges bereithalten sollten. Wir haben am Flugplatz zwei Stunden gewartet, ohne dass neue Nachrichten kamen.

Plötzlich jedoch, um etwa 13:00 Uhr kam Christian und überbrachte uns die Mitteilung, dass die Piloten entschieden hatten zu fliegen, da es ein gutes Flugfenster auf der Antarktis in den nächsten Stunden für eine Ladung gibt. Erfreut haben wir unsere Sachen gepackt und sind durch die entsprechenden Kontrollen hindurch auch tatsächlich zum Flugzeug gekommen und eingestiegen. Es handelte sich um eine Beechkraft 300 mit einer Druckkabine und maximal 9 Sitzen. Davon hatten wir dann 6 Sitze besetzt. Kurt und ich saßen in der ersten Reihe hinter dem Cockpit, so dass wir die Piloten bei der Arbeit beobachten konnten. Es wurde zügig gestartet und die Maschine stieg auf eine Höhe von 28.000 ft. Das entspricht etwa 9.000 m Höhe. Hier waren wir dann auch oberhalb aller Wolkenformationen und ab und zu konnten wir sogar auf den Boden schauen. Es war ein schönes zufälliges Ereignis, dass die Wolkendecke aufbrach, als wir gerade die festen Landmassen verlassen hatten und - so glauben wir- wir haben dabei Kap Horn gesehen. Ansonsten verlief der Flug ereignisarm. Wir bekamen ein nettes Catering. Unsere russischen Freunde, die am Abend vorher noch reichlich gegessen und getrunken hatten, waren während des Fluges überhaupt gar nicht zu hören. Die Landung auf der Antarktis auf King George Island war dann schon ein bisschen spektakulär. Zunächst waren die Untergrenzen der Wolken doch deutlich unter 800 ft bzw. 300 m, aber die Sicht betrug etwa 6 bis 8 km, so dass nach den Wetterbedingungen eine Landung nicht besonders kompliziert war. Der Wind war auch geringer als an den Tagen vorher. Etwas erschrocken habe ich mich über den Zustand der Landebahn, die große Rillen und Riefen und Pfützen hatte und ohnehin nicht aus Beton, sondern aus Steinen bestand, die von den Rädern zur Seite spritzten. Es wäre für mich sehr unangenehm gewesen, mit der Marie auf so einer Bahn landen zu müssen. Jedenfalls, wir waren unten und warteten auf unser Taxi, das in Form eines Raupenfahrzeuges mit Anhänger auch tatsächlich erschien. Schön, dass wir die Antarktis tatsächlich erreicht haben.

Tschüss!

Bild wird geladen. Bitte warten...
Es geht los
Es geht los
Wir lassen fliegen
Antarctica passengers
Catering
Kap Horn
Auf dem 6. Kontinent
Warten auf Taxi
Taxi
Ortseingang
globeflight rallye ・ c/o Jott & Pee Marketing – Kommunikation – Werbung GmbH ・ Kirchröder Straße 66c ・ 30625 Hannover ・ globeflightrallye@jottundpee.de